Mantrailing

Kursausschreibung Mantrailing

 

Mantrailing: Teamarbeit auf der Basis von Vertrauen und Selbständigkeit

Hat ihr Hund eine Nase? Super, dann hat er ja die besten Voraussetzungen!

Vom kleinen Pinscher bis zur grossen Dogge kann jeder Hund Mantrailer werden. Gerade für ältere Hunde, die vielleicht ihr Leben lang im Hundesport aktiv waren, diesen aber aus körperlichen Gründen nicht mehr ausüben können, bietet das Mantrailing eine ideale Alternative, den Hund unter kontrollierten Bedingungen und sehr gelenkschonend auszulasten. Es ist in der Natur des Hundes einer Spur zu folgen und er darf dies noch mit seinem Besitzer, mit seiner Besitzerin zusammen tun. Das stärkt das Selbstvertrauen des Hundes sowie die Beziehung zwischen Mensch und Hund. Gegenseitiges Vertrauen und das Loslassen der Kontrolle sind dabei wichtige Voraussetzungen. Die Herausforderungen werden mit dem Ausbildungsstand wachsen und das „Lesen“ unseres Hundes bleibt eine spannende und lebenslange Aufgabe und ist eine Bereicherung.

Was wird für das Mantrailing benötigt:

  • Warnweste
  • gut sitzendes Halsband
  • eine lange Leine (5 bis 10m)
  • gut sitzendes Brustgeschirr (sollte nicht im Alltag verwendet werden)
  • tolle Belohnungen (Futter und/oder Motivationsgegenstand)
  • Wasser (Nasenarbeit macht durstig)
  • 2 bis 3 Duftstoffe (z.B. Socken, T-Shirt) von sich selbst in Plastiktüten verpackt (für die Hunde der anderen Teams)

Kursinformationen:

  • Voraussetzung: Spass an der Zusammenarbeit mit seinem Hund
  • Teilnehmer: 3 bis 4 Hundeführer
  • Kursdauer: Lektionen zu 60 Minuten
  • Preis: CHF 20 pro Lektion (2 Schnuppertrainings kostenlos)
  • Kursort: Treffpunkt wird jeweils vorgängig bekannt gegeben
  • Tag und Zeit: Donnerstag, 18:30 – 20:00 Uhr
  • Spezielles: Mindestalter für Hund 1 Jahr. Einstieg jederzeit möglich. Es dürfen nur gesunde Hunde am Training teilnehmen.

Nähere Auskunft und Anmeldung:

Bea Steinbuk, Tel. 044 784 80 53 / Jürg Brauchli, Tel. 079 222 28 80